Lebensretter wird Eisenbahner mit Herz 2020

Eisenbahner mit Herz gesucht

Ein mutiger Lebensretter ist Eisenbahner des Jahres 2020. Christoph Angstl von der Bayerischen Oberlandbahn GmbH zog zusammen mit einem Passanten am Bahnhof in Rosenheim eine gestürzte 51-jährige Frau in letzter Sekunde vor einem einfahrenden Zug vom Gleis. Für diesen selbstlosen, couragierten Einsatz vergab die Jury im Wettbewerb „Eisenbahner mit Herz“ (EimiH) die Goldmedaille. Dies teilte die Allianz pro Schiene als Veranstalterin des Wettbewerbs am Freitag in Berlin mit.

Weitere Informationen zum Wettbewerb erhalten Sie auf der Website der Allianz pro Schiene.

Christoph Angstl rettet auf beeindruckende Weise mit seinem beherzten Eingreifen das Leben einer Reisenden und verhindert ein schlimmes Unglück. Als echter Eisenbahner mit Herz sorgt Christoph Angstl für ein Happy-End!
Die EimiH-Jury über den Bundessieger 2020

Eisenbahnerinnen und Eisenbahner verdienen Anerkennung

Wegen der Corona-Krise musste zwar die für den 16. April geplante feierliche Preisverleihung im Bundesverkehrsministerium ausfallen. „Dennoch haben die Eisenbahner und Eisenbahnerinnen mit Herz auch diesmal unser aller Anerkennung verdient“, sagte Dirk Flege, Geschäftsführer der Allianz pro Schiene. „In diesen Tagen spüren die Menschen besonders deutlich, welchen Dienst diese Alltagshelden der Schiene für uns alle leisten. Auch in Corona-Zeiten brauchen wir öffentliche Mobilität, damit der Krankenpfleger oder die Supermarkt-Verkäuferin zur Arbeit kommen kann. Dafür sorgen jeden Tag auf vorbildliche Art und Weise Eisenbahnerinnen und Eisenbahner mit Herz.“

Bronzemedaille geht an einen „Engel in der Not“

Als Mitarbeiterin der Bayerischen Oberlandbahn GmbH leistet Tamara Lang erste Hilfe und kümmert sich vorbildlich, als Fahrgast Roman Mayr im Zug Probleme mit dem Kreislauf bekommt. Auch diese Rettung aus einer Notlage hat die Jury beeindruckt. Sie ist die Gewinnerin der Bronzemedaille.

Sie war ein Engel in der Not.
Dankende Worte des geretteten Fahrgastes Roman Mayr an Tamara Lang

Der Sieger-Film